Jetzt kostenlosen Platz sichern! Umfangreicher Online-Kurs zu den EU-Drohnen-Regeln 2021

In wenigen Monaten wird es ernst und es treten neue Regeln für den Betrieb von Drohnen in Kraft. Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck an einem Videokurs, in dem wir dir die komplexen Regeln anschaulich erklären werden. All unseren Lesern, die sich bis zum Kursstart für unseren Newsletter anmelden, schenken wir einen kostenlosen Zugriff. Sei dabei und melde dich sofort an, damit wir dir deinen Zugang reservieren können!

Drohnen-Gesetze in Slowenien

Erfahre in diesem Beitrag alles was du wissen musst, wenn du mit einer Drohne in Slowenien fliegen möchtest.

Überblick: Drohnen-Gesetze in Slowenien

Drohnen zum Freizeitgebrauch erlaubt? Ja, ohne weitere Anforderungen
Gewerbliche Nutzung von Drohnen erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Maximale Flughöhe:150 Meter (492,1 Fuß) im unkontrollierten Luftraum.
Ist eine Drohnen-Versicherung erforderlich? Nein. Wir empfehlen dir dennoch, in diesem Land deine Drohne zu versichern.
Benötigen Drohnen eine Kennzeichnung?Ja. Drohnen über 500 Gramm müssen gekennzeichnet sein, ab 5 Kilogramm muss die Kennzeichnung aus nicht brennbarem Material bestehen. Zur Kennzeichnung gehören: - ein Kennzeichen (darf nicht mit großem D beginnen) - Name, Adresse, Kontaktdaten - Gewicht der Drohne
Drohnen-Plaketten können hier bestellt werden
Müssen Drohnen registriert werden? Nein.
Halte Abstand zu Flughäfen
Respektiere die Privatsphäre anderer Personen
Kontakte
Civil Aviation Agency Slovenia
Kotnikova ulica 19A
SI-1000 Ljubljana
Slovenia
E-Mail: info@caa.si

Weitere Vorschriften für Drohnen-Piloten in Slowenien

Slowenien hat recht komplexe Drohnenvorschriften. Mittlerweile sind sie auch auf Englisch verfügbar, du findest sie in den Links oben. Damit ist auch deutlicher geworden, was erlaubt ist.

Slowenien unterscheidet zwischen der Nutzung für Freizeit bzw. Sport und für kommerzielle Aktivitäten.

Drohnen für Freizeit und Sport werden als Flugmodell bezeichnet und dürfen nur in Klassen I und II, also unbewohnten Gebieten, fliegen.

  • Klasse I: Gebiete ohne Bauten oder Menschen, außer dem Drohnenteam
  • Klasse II: Gebiete mit Bauten, die nicht für Wohnzwecke gedacht sind und wo sich keine Menschen aufhalten (außer Drohnenteam und Radfahrer oder Wanderer, die es durchqueren)

Zum Thema Luftaufnahmen gibt Artikel 13, Absatz 4 des oben verlinkten Gesetzes den entscheidenden Hinweis. Dieser besagt, dass Aufnahmen mit Flugmodellen erlaubt sind, wenn sie ausschließlich für private Zwecke und von Drohnen mit einem Gewicht bis zu 25 Kilogramm angefertigt werden.

Außerdem sind die folgenden Sicherheitsbestimmungen zu beachten:

  • Andere dürfen nicht in Gefahr gebracht werden.
  • Vor dem Flug sind die Funktionstüchtigkeit der Drohne sowie die Wetterbedingungen und Umgebung zu überprüfen.
  • Jeder Pilot darf pro Flug nur eine Drohne steuern.
  • Flüge sind nur tagsüber erlaubt, andernfalls ist eine Genehmigung nötig.
  • Zu Personen, Tieren, Einrichtungen, Schiffen, Fahrzeugen, Stromleitungen und Straßen ist ein Abstand von 30 Metern einzuhalten.
  • Zu Gruppen (ab 12 Personen) sind 150 Meter Abstand zu wahren.
  • Zu Flughäfen gilt ein Sicherheitsabstand von 5 Kilometern (siehe Karte unten).
  • In unkontrolliertem Luftraum ist die Maximalhöhe 150 Meter, in Kontrollzonen 50 Meter.
  • Die Drohne muss in Sichtweite bleiben, dabei dürfen zwischen Pilot und Drohne maximal 500 Meter liegen.
  • FPV-Flüge sind erlaubt, wenn eine zweite Person den Copter im Auge behält und sich in unmittelbarer Entfernung zum Piloten befindet.
  • Bemannten Fluggeräten ist Vorrang zu gewähren.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von caa-slovenia.maps.arcgis.com zu laden.

Inhalt laden

Eine Versicherungspflicht besteht für Drohnen erst ab einem Gewicht von 20 Kilogramm. Trotzdem empfehle ich dir den Abschluss einer entsprechenden Police.

Vorschriften für gewerbliche Piloten in Slowenien

Gewerbliche Drohnen-Einsätze bedürfen einer Genehmigung je nach Flugkategorie, außerdem müssen Luftaufnahmen genehmigt und die Flüge vorher angemeldet werden. Gewerbliche Piloten brauchen zudem einen Kenntnisnachweis.

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Slowenien haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die slowenische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der slowenischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Slowenien gesammelt hast!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Seit 2014 lässt mich die Begeisterung für Kamera-Drohnen nicht mehr los. Als Fotograf und Filmemacher bieten sie mir eine unglaubliche Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten. Dank Drohnen konnte ich überall auf der Welt ganz besondere Perspektiven einfangen, die ohne die neue Technik undenkbar wären. Doch in all den Jahren hat sich viel geändert und es stellt eine gewisse Herausforderung dar, als Drohnen-Pilot die technischen und rechtlichen Entwicklungen zu verfolgen. Deswegen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, euch hier im Drohnen Camp alles Wichtige für den Umgang mit euren Drohnen verständlich zu erklären. Falls noch Fragen zu diesem Artikel offengeblieben sein sollten oder ihr Erfahrungen mit uns teilen wollt, dann schreibt uns gern einen Kommentar und wir versuchen euch so schnell wie möglich zu helfen!

Diskussionen zum Thema

  • Hannes | 10.06.2016

    # Link entfernt, da er nicht mehr funktioniert #

    • Francis | 11.06.2016

      Danke Hannes, Slowenien nehme ich mit auf.

  • mafis | 18.06.2016

    Hey, vielen Dank für die Informationen.

    Ich fahre im Sommer nach Slowenien bzw. August. Die Änderung der Regeln ist schon echt blöd. Aber wollte zum Glück eh nicht in bewohnten Gebiet fliegen und der Rest sollte auch machbar sein.

    Notfalls hilft dann wohl einfach nachfragen.

    • Francis | 26.06.2016

      Hi!
      Da wünsche ich dir viel Spaß in Slowenien! Es ist eh immer besser, vor Ort noch mal nachzufragen, ob man fliegen darf. Aber so weit ich deine Absichten verstehe, solltest du ja auf der sicheren Seite sein :)
      Beste Grüße, Francis

  • Arvid | 24.11.2017

    Hallo Francis, vielen dank für die vielen Infos hier! Wir wollen im Sommer 2018 nach Slowenien, gibt es inzwischen irgendwelche Änderungen? Verstehe das so das man ja gar keine Flüge mit Kamera machen darf oder? VG Arvid

    • michael m. | 21.05.2018

      hmm finde da nichts zu luftaufnahmen , bin auch im juni in slowenien. habe allerdings eine ausbildung zum luftsport geräte führer absolviert. ob das damit erlaubt ist?

  • Dirk G. | 20.06.2018

    Hallo ich bin im July in Slowenien und will dort eigentlich auch fliegen. Ich hatte die Behörde auch schon schriftlich kontaktiert. Die antworten nur leider nicht.

    ich verstehe die Broschüre die so das man durchaus fliegen kann/darf (Kat. A in meinem Fall), sofern man alle Einschränkungen geprüft hat bzw, die Vorraussetzungen erfüllt. Den Satz „In the A and B flying categories, the operator may declare his familiarization with a statement“ verstehe ich so, dass Man seine seine Flugfähigkeit und die Kentnissnahme der Risiken selbst schriftlich bestätigt (Annex 2 & 4).

    Später heißt es: A statement or a certificate about the
    familiarization with the rules published
    by the Agency (Appendix 2);
    • Certificate of ability and competence
    to manage the system and technical
    requirements (Appendix 4);
    • Agency’s acknowledgement of the
    receipt of the statement about
    commencing flying activities with
    unmanned aircrafts (based on the
    completed form from Appendix

    Den Appendix 2 & 4 & 6 findet man hier,

    https://www.caa.si/upload/editor/file/filec20f304260a7f66.pdf

    Also Annex 2, 4 und 6 ausfüllen, zur Behörde schicken und eine Bestätigung von der Behörde kommen. Das sollte es doch sein ….Gruß

    PS: Photos und Filmen ist ist Annex 6 angesprochen: „Folgenabschätzungsformular in Bezug auf den Schutz persönlicher Daten“

  • roadcarandi | 12.09.2018

    Ich möchte auf einen Forenbeitrag hinweisen, in dem ein Schriftverkehr mit der slowenischen Behörde dokumentiert ist und den privaten Flug in ländlichen Gebieten genehmigt.

    http://www.kopterforum.de/topic/77866-drohnenregeln-in-slowenien/

  • Kristopher | 26.01.2019

    Hallo, ist jemand schon mal in der nähe der Burg Bled geflogen? So wie ich die die Regeln interpretiere darf man ja Privat in der Natur fliegen.

  • Vince | 17.04.2019

    Hallo Francis,
    kannst du was neues zum Verbot von Luftaufnahmen berichten? Fahre im Juni nach Slowenien und würde dort gerne mit meiner DJI MAvic Air private Luftaufnahmen machen. Kann einer weiterhelfen, ob man mittlerweile Luftaufnahmen für den privaten Gebrauch machen darf?

    LG

  • Kai | 19.02.2020

    Moin,
    Wie sieht es in Slowenischen Nationalparks aus?
    Kennt sich jemand aus?

    Gruß Kai

  • Benny | 19.06.2020

    Darf ich mit einer Mavic Air am See in Bled fliegen? Also über den See wo keine Menschen sind?

Einen Kommentar schreiben