DJI Mavic 3 Pro

2.099,00 3.878,00 

Enthält 19% MwSt.
Kostenloser Versand
  • Drohne mit drei Kameras: 4/3″-Hasselblad- und zwei Telekameras (bis 28x Zoom)
  • Flugdauer von 43 Minuten
  • C2-Klassifizierte Drohne gemäß EU-Verordnung

Beschreibung

Die neue Drohne vom Marktführer DJI bietet professionellen Fotografen und Filmemachern die Möglichkeit, beeindruckende Luftaufnahmen mit unübertroffener Qualität und Präzision zu erstellen. Eine der bemerkenswertesten Eigenschaften der Mavic 3 Pro-Drohne sind ihre Kameras. Zum ersten Mal bekommt die Mavic-Reihe ein dreifaches Kamera-System. Neben der 4/3”-CMOS-Hasselblad-Kamera besitzt die DJI Mavic 3 Pro eine verbesserte 166mm Telekamera und eine neue 70mm Telekamera.

Die drei Kameras im Überblick

Die unterschiedlichen Brennweiten erlauben es, Motive auch mit einer gewissen Distanz einzufangen. Das kann beispielsweise nützlich sein, wenn man in Innenstädten gewisse Mindestabstände einhalten muss. Die Zoomkameras können jedoch auch hilfreich sein, wenn du Tiere filmen möchtest, ohne diese in ihrem Lebensraum zu stören.

Kamera Äquivalente Brennweite Auflösung Sensor Blende
Hasselblad-Kamera (Weitwinkel) 24 mm 20 Megapixel 4/3″ CMOS f/2,8 – f/11
Mittlere Telekamera (3x optischer Zoom) 70 mm 48 Megapixel 1/1,3″ CMOS f/2,8
Telekamera (7x optischer Zoom, max. 28x Zoom) 166 mm 12 Megapixel 1/2″ CMOS f/3,4

Die unterschiedlichen Brennweiten erlauben es, verschiedene ästhetische Eindrücke einzufangen. Dadurch erhältst du verschiedene Möglichkeiten, um deine Geschichten zu erzählen. Um zwischen den unterschiedlichen Brennweiten zu wechseln, reicht lediglich ein Tippen auf daem Display. So kannst du sehr schnell und einfach die verschiedensten Perspektiven einfangen.

Die beliebte 4/3″-CMOS Hasselblad-Kamera wird aus der Mavic-3-Serie übernommen und bietet dir auch in der Pro-Version einen exzellenten Dynamikumfang (bis zu 12,8 Blendenstufen) und eine immense Detailschärfe. Fotos können im 12-Bit-Raw-Format abgespeichert werden. Mit dem neuen 10-Bit-D-Log M-Farbmodus werden bis zu einer Milliarde Farben aufgezeichnet, sodass auch auch sehr kontrastreiche Aufnahmen natürlich aussehen. Die Hasselblad-Kamera der DJI Mavic 3 Pro lässt cinematische Filmaufnahmen in 5,1k mit bis zu 50fps oder in 4K mit bis zu 120fps zu.

Die mittlere Telekamera mit 70mm Brennweitenäquivalent eignet sich für die Nutzung neuer Bildeindrücke. Durch die längere Brennweite rückt der Hintergrund näher an das Hauptmotiv, was den Eindruck deiner Fotos und Videos deutlich verändern kann.

Die Telekamera mit 166 mm äquivalenter Brennweite ist die richtige Wahl, wenn du ein Motiv aus sicherer Entfernung verewigen möchtest, um beispielsweise Tiere nicht zu stören oder um gesetzlich vorgeschriebene Mindestabstände zu berücksichtigen.

Flüge auf dem höchsten Niveau

DJI Mavic 3 Pro im Flug
Die brandneue DJI Mavic 3 Pro im Flug (Foto: DJI)

Bei einer Flugzeit von bis zu 43 Minuten bietet die Mavic 3 Pro dir nun noch mehr kreative Spielräume, um deine Lieblingsmotive auf einer spannenden und einzigartigen Weise einzufangen.

Die Hinderniserkennung, die alle Richtungen abdeckt, verleiht dir mehr Sicherheit beim Fliegen. Occusync 3+ erlaubt eine stabile Videoübertragung auch in komplizierten Umgebungen.

Natürlich ist die DJI Mavic 3 Pro mit vielen weiteren Funktionen ausgestattet, die das Filmen und Fotografieren erleichtern. So bietet dir FocusTrack die Möglichkeit, sich bewegende Objekte automatisch zu verfolgen und zu filmen (mit Hasselblad- und mittlerer Telekamera).

Die Fernsteuerung der DJI Mavic 3 Pro

Die Mavic 3 Pro kann mit zwei verschiedenen Fernsteuerungen bestellt werden: DJI RC und der DJI RC Pro (nur im Fly More Set).

Die DJI RC hat ein integriertes Display und erfüllt die Ansprüche der meisten Anwender:innen. Die DJI RC Pro hat darüber hinaus einige Vorteile. So verfügt die DJI RC Pro über einen Video-Ausgang (Mini-HDMI) und ein helleres Display (1.000 NIts), was insbesondere dann sehr hilfreich ist, wenn du viel in sonnigen Gebieten deine Drohne einsetzen möchtest.

Erste Kameradrohne mit C2-Klassifizierung

Für die Bereiche Fotografie und Videografie ist es die Mavic 3 Pro die erste Drohne, die mit einer C2-Klasse gekennzeichnet ist. Dadurch können Drohnenpilot:innen mit einem A2-Fernpilotenzeugnis diese Drohne nutzen, um von den Erleichterungen der Unterkategorie A2 zu profitieren.

Technische Daten

Maximale Flugzeit

43 Minuten

Maximale Flughöhe (über mittleren Meeresspiegel)

6.000 Meter

Startgewicht (ohne Zubehör)

958 Gramm

Sicherheitsfunktionen

APAS 5.0, Geofencing, Hinderniserkennung, Return To Home (RTH)

Hinderniserkennung

aufwärts, hinten, seitlich (links und rechts), unten, vorn

Maximale Windstärke

12 m/s

GNSS

Beidou, Galileo, GPS

EU-Drohnen-Klasse

C2

Fotoformate

DNG/RAW, JPG

Fotomodi

Automatische Belichtungsreihe (AEB), Einzelaufnahme, Intervall

Quickshots

Dronie, Helix, Kreisen, Rocket

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „DJI Mavic 3 Pro“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …