Über uns – die Gesichter dahinter

Wir freuen uns riesig, dass du den Weg in unser Drohnen-Camp gefunden hast. Im Drohnen-Camp helfen wir dir mit unserem Wissen dabei, das Beste aus deiner Drohne herauszuholen. Doch wer steckt hinter dem Blog und was kannst du hier erwarten? Diese Fragen beantworten wir dir auf dieser Seite.

Die Geschichte hinter dem Drohnen Camp

Unsere ersten Drohnen-Flüge absolvierten wir bereits 2014 mit einer DJI Phantom 2. Die damalige Technik lässt sich mit den modernen Hochleistungsdrohnen von heute kaum vergleichen und auch die damaligen Herausforderungen waren noch ganz andere. Trotz der Schwierigkeiten ließ uns die Faszination für die Technologie nicht mehr los. Es war unglaublich, welches kreative Potential wir durch Luftaufnahmen plötzlich nutzen konnten.

Kurze Zeit später starteten wir eine Weltreise. Und selbstverständlich musste da eine Drohne mit ins Gepäck. So kam es, dass wir viele Orte unserer schönen Welt als erste mit einer Kamera-Drohne verewigt haben. Unsere Aufnahmen waren schon im Fernsehen zu sehen und werden gern bei Touristik-Messen vorgeführt.

Bereits im Frühjahr 2015 begannen wir in unserem Reiseblog My-Road.de über all die Erfahrungen zu schreiben, die wir während der Reise mit der Drohne gesammelt hatten. Wie transportiert man die Drohne im Flugzeug? Darf ich sie überhaupt mit in den Urlaub nehmen? Muss ich mich irgendwo registrieren?

All diese und viele weitere Fragen haben wir beantwortet und uns eine treue Stammleserschaft unter den Drohnen-Piloten aufgebaut. Mittlerweile sind wir die feste Anlaufstelle für alle Drohnen-Nutzer, die ins Ausland reisen wollen. Zudem haben dutzende Medien über uns berichtet und unsere Arbeit weiterempfohlen. 

Im Frühsommer 2020 haben wir jedoch festgestellt, dass wir mit all unseren Artikeln schon einen großen Beitrag geleistet haben für die korrekte Verwendung von Drohnen. Jedoch haben uns viele Leser von weiteren Herausforderungen berichtet. Und genau da wollen wir ansetzen und weitere Hilfestellungen anbieten. Dabei mussten wir einsehen, dass ein Reiseblog dafür nicht mehr das richtige Medium ist. Schließlich haben wir beschlossen, alle Drohnen-Artikel umzuziehen und einen neuen Blog zu gründen: Damit war das Drohnen-Camp geboren.

Was dich im Drohnen-Camp erwartet

Wir haben es uns zu unserer Aufgabe gemacht, dir das Fliegen mit einer Drohne so einfach wie möglich zu gestalten. Darüber hinaus wollen wir dir auch beibringen, wie du deine Fluggeräte optimal einsetzt. Du sollst nicht nur ein besserer Pilot werden, sondern deine Fähigkeiten als Luftbild-Fotograf und -Videograf verbessern.

Dazu arbeiten wir permanent an neuen Fachartikeln, Kauf-Ratgebern und Video-Anleitungen. Unser Anspruch ist es, alle deine Probleme zu lösen und deine Fähigkeiten auszubauen. Als Drohnen-Pilot muss man schließlich viele Dinge beherrschen. Neben technischem Know-How musst du dich in rechtlichen Dingen auskennen, wissen, wie man Fotos und Videos optimal aufnimmt, und die Nachbearbeitung deiner Aufnahmen ist ebenfalls kein Kinderspiel.

Zu all diesen Themen findest du bereits Informationen im Drohnen-Camp, oder wir arbeiten gerade an entsprechenden Artikeln. Falls dir eine Frage momentan unter den Fingern brennt, die wir hier noch nicht beantwortet haben, schreibe uns gern eine Mail an hallo@drohnen-camp.de mit deinem Anliegen und wir versuchen dir so gut wie möglich weiterzuhelfen.

Die Macher des Drohnen-Camp

Zum Schluss wollen wir noch kurz verraten, wer wir eigentlich sind. Wir sind Sabrina und Francis aus Leipzig.

Sabrina und Francis: die Gründer vom Drohnen-Camp

Sabrina ist Mediendesignerin und bei uns der kreative Kopf. Sie ist immer auf der Suche nach neuen Motivideen und die Spezialistin, wenn es um Bildbearbeitung und den Videoschnitt geht.

Francis ist der Profi für die Technik und die rechtlichen Fragestellungen. Meistens steuert er unsere Drohnen und scheut auch nicht vor anspruchsvollen Einsätzen bei schwierigen Wetterbedingungen zurück.

Gemeinsam ergänzen wir uns wunderbar als Team und können dir somit die besten Tipps liefern.

Diskussionen zum Thema

1 2 3 4
  • Noel | 13.01.2018

    Hallo zusammen
    ich wollte nur mal fragen ob ihr immer noch eure Phantom 2 benutzt oder ihr schon eine neue habt und wenn Ja dann welche.
    ich frage nur weil der post noch aus 2015 stammt

    Liebe Grüsse Noel

    • Francis | 16.01.2018

      Hallo Noel,
      wir haben mittlerweile einige Drohnen ausprobiert, doch hauptsächlich nutzen wir jetzt die DJI Phantom 4 Pro+. Mit der sind wir sehr zufrieden.
      Liebe Grüße, Francis

  • Raven | 24.01.2018

    hallo Ihr 2,
    echt gute Homepage, Vielen Dank und macht weiter so.
    Lgrü aus Wien
    Raven

    • Bina | 01.02.2018

      Hallo Raven, danke dir! Das freut uns sehr, wenn dir unsere Berichte gefallen.
      Liebe Grüße aus Leipzig!
      Bina

  • Thomas | 09.02.2018

    Servus ihr Lieben,
    bin gerade auf eure spannende Seite gestoßen :)
    Ich überlege mir bzw. bin mir relativ sicher, dass ich mir die Dji Mavic Pro kaufen werde.
    Ich werde für ein Jahr nach Kanada – USA und Südamerika gehen und dort möchte ich die Drohne nutzen.
    Nun habe ich mal bei der Allianz angefragt, was es den kosten würde.
    Der Vertreter meinte, ich solle die Haftpflichtversicherung einfach hochstufen und dann ist die Drohne auch mitversichert.
    Nun habe ich bei euch aber schon gelesen, dass dies nicht bei einem Verschulden Dritter greift…
    Nun bin ich mir sehr unsicher, da ich auch gelesen habe, dass eigentlich Kanada und USA allgemein nicht mitversichert sind.
    Bei der Allianz wäre aber dies schon miteinbegriffen.
    Weltweit hat der Vertreter mir zugesichert.

    Nun hoffe ich, dass ihr mir weiterhelfen könnt, da ihr euch wie ich das so lese unglaublich gut auskennt.

    Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

    Danke auf jeden Fall schon mal und macht weiter so, echt coole und spannende Berichte ;)

    Liebe Grüße
    Thomas

    • Francis | 27.03.2018

      Hallo Thomas,
      danke für deinen Kommentar. Ich würde mir von dem Versicherungsvertreter die Vertragspassagen zuschicken lassen, in denen a) die explizite Abdeckung von USA und Kanada und b) die Gefährdungshaftung (Schäden durch Dritte) zugesichert ist. Wenn du darauf eine Antwort bekommst, leite mir sie doch bitte mal an hello@my-road.de weiter und dann kann ich dir auch noch mal Feedback geben.
      Wenn dir der Kollege das nicht zuschicken kann, dann würde ich dir zu dieser Police raten, solang du die Drohne nur privat nutzen möchtest.
      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!
      Beste Grüße,
      Francis

  • Marco B | 05.06.2018

    Hi ihr :)
    eure Seite ist eine der besten über Drohnen im ganzen Netz. Auch Profis wie ich, wollen es leicht verständlich und schnell und kurz mit dem Wichtigsten geschrieben, haben.

    Meine Lieblingsdrohne ist und bleibt die Hover Camera Passport, nachdem meine Spark das Wasser besucht hat. DJI gibt nichts, garnichts zurück.

    Meine Frage ist:
    Könnt ihr auch mal etwas über eine APP schreiben, die zulässt, per Smartwatch eine Drohne zu steuern? Das wäre klasse! Und war jemand von euch in Athen und hat da Erfahrung mit dem Fliegen über Denkmälern?

    Grüße aus Nordhessen,
    Marco

    • Francis | 28.06.2018

      Hallo Marco,
      vielen Dank für deine lieben, motivierenden Worte!

      Fliegen via Smartwatch nehmen wir gern mal mit auf unsere Liste. Da haben wir uns selbst noch nicht mit beschäftigt. Ist aber auf jeden Fall interessant.

      Zu Athen findest du hier ein paar Infos: https://drohnen-camp.de/drohnen-gesetze-in-griechenland/

      LG Francis

  • Jacob Matthes | 02.07.2018

    Hallo Sabrina, hallo Francis,

    ich plane eine 6 wöchige Reise nach Südafrika/ Mosambik. Vielleicht könnt ihr mir ein paar gute Tricks verraten zwecks Flug/ Versicherungen/ Impfungen etc.
    Wie war das bei euch als ihr bei der Freien Presse über eure Reise berichtet habt? Ich werde u.a. in Mosambik dabei helfen eine Kirche aufzubauen.
    Vielen Dank im voraus.
    Liebe Grüße Jacob

    • Francis | 09.07.2018

      Hallo Jacob,
      danke für deinen Kommentar. Oh, da könnten wir eine ganze Artikelreihe veröffentlichen ;-) Frage wegen der Impfungen unbedingt einen Reisemediziner! Die kennen sich besser aus mit der aktuellen Lage. Für die Zeit würde ich eine Auslandskrankenversicherung (wir nutzen diese hier) abschließen. Flüge suchen wir meisten über diese Seite. Wir haben bisher keinen Weg gefunden, günstiger einen Flug zu buchen. Mehr Reisetipps von uns findest du hier: https://drohnen-camp.de/reisetipps/

      Falls du auch über deine Reisen in der Freien Presse berichten möchtest, dann rufe einfach mal die Lokalredaktion an und stellen ihnen dein Projekt vor. Der Rest ergibt sich dann.
      Beste Grüße und eine schöne Reise, Francis

  • Pascal | 19.07.2018

    Hallo Ihr Beiden,

    ich muss euch einfach mal ein grosses Kompliment aussprechen für eure tolle Webseite und die ganzen hilfreichen Infos zu den Drohnengesetzen etc. Ich bin selber Reisender und „Drohnenjunkie“ und stosse immer wieder auf eure Seite wenn ich irgendwelche Infos zu einem bestimmten Land suche. Vielen Dank für die ganze Arbeit die ihr da immer wieder auf euch nehmt. Fly safe…

    Grüsse aus der Schweiz
    Pascal

    • Francis | 13.09.2018

      Hallo Pascal,
      vielen lieben Dank für deine freundliche Rückmeldung. Schön, so etwas zu lesen :) Freut uns! Dann dir weiterhin gute Reisen und sichere Flüge. Beste Grüße, Francis

  • Wolfgang Schalow | 23.07.2018

    Hallo Ihr Weltenbummler ! Bin beim Stöbern im internet auf Euren Blog gestoßen. Ich bin früher (bin jetzt 75 und nicht mehr so fit) viel gereist. Ich bin ja erschüttert wie sich die fantastischen Mulu Caves touristisch entwickelt haben. Ich war 1986 dort, warscheinlich der erste deutsche Tourist nach einem Geheimtip. Mit einem Langboot, 2 Bootsführern und dem Guide. Flugpiste gab es damals noch nicht. – “ Oft standen wir bis zu den Hüften im Wasser, schoben und zerrten das Boot über die Stromschnellen“ – Ich bin froh, dass ich das Glück hatte schon an vielen Punkten der Erde gewesen zu sein bevor die „Masse“ kam, alles erlebt zu haben als es noch ursprünglich war. Aber die Zeiten haben sich geändert und vieles ist heute auch leichter zu arrangieren. Ich wünsche Euch noch viele eindrucksvolle Erlebnisse auf Euren Reisen. Immer schön vorsichtig und bleibt gesund. Es grüßt „Yukon-Wolf „

    • Francis | 13.09.2018

      Hallo Wolfgang,
      das klingt nach spannenden Abenteuern. Die Entwicklungen haben immer positive und auch negative Seiten. Manchmal würden wir uns aber auch wünschen, dass der Tourismus an manchen Stellen nachhaltiger wächst.
      Beste Grüße, Francis

  • Guido | 10.08.2018

    Hallo ihr Beiden,
    ich bin durch zufall auf die euren Blog gestoßen und wirklich sehr begeistert. Meine Freundin und ich verreisen auch viel und sehr gerne. Im Oktober geht es zum zweiten Mal nach Australien. Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit der Fotofrafie und habe nun einen Phantom 3 von meiner Freundin zum Geburtstag bekommen. Daher ist eure Seite momentan mega spannend und informativ für mich. Vielen Dank dafür und liebe Grüße Guido

    • Francis | 13.09.2018

      Hallo Guido,
      schön, wenn sich hier Gleichgesinnte wiederfinden ;) Dann wünschen wir euch ganz viel Spaß mit der Phantom und natürlich eine wunderbare Zeit in Australien. Beste Grüße, Francis

  • Claudia Dinkel | 12.08.2018

    Hallo Bina und Francis !
    Wow Überraschung euch machen mit Dji auf Welt reisen. Toll Erlebnis, ich Reise auch auf Welt und habe mich 71 x verschiedene Länder . Da ich kaufe vor 2 Tage Dji pH 4 , ich liebe Sehenswürdigkeiten sehr . Welt gibt Dji für Länder verbot . Und andere muss Genehmigung melden , aber wie kann ich Regierung melden . Bitte erklären Sie mich !
    Herzlichen Grüßen C.Dinkel

  • Christoph | 10.11.2018

    Moin ihr beiden, ich bin gerade mit meiner Freundin in Laos unterwegs und wir haben eine Drohne dabei. Wir haben in der Hauptstadt Vientiane versucht uns eine Erlaubnis zum fliegen eine Drohne zu bekommen und waren bei mehreren Instituten. Am Ende haben wir es aufgegeben und entschlossen zu fliegen. Wir haben einheimische gefragt, die sagten es sei kein Problem wenn man die Umgebung achtet sowie auf die Mitmenschen. Also im Prinzip das was man eh beachten sollte. Bisher haben wir kein e8nziges Problem damit gehabt und die Laoten sind immer sehr interessie daran.

    • Francis | 19.11.2018

      Hallo Christoph,
      das klingt ja gut. Vielen dank für diesen Erfahrungsbericht. Euch noch eine gute Zeit in Laos. LG Francis

  • Michael | 25.01.2019

    Wenn man sich mal die rechtlichen Bestimmungen durchliest, wo man eigentlich starten darf, bleibt außer dem eigenen Garten nicht so viel übrig, da je jedes Stückchen Erde und auch die Seen irgendjemandem gehören. Entweder meinem Nachbarn, der Gemeinde, einem Landwirt oder bayerischen Seen- und Schlösserverwaltung. Warum also sollte ich mir eine Drohne kaufen, wenn ich sie nirgends fliegen lassen darf ohne das Risiko einzugehen, Probleme zu bekommen?

  • Holger Michler | 02.02.2019

    Hallo Francis und Bina,
    ich habe gestern eine Frage hier hochgeladen. Wollte gerade nach der Antwort schauen und sehe, meine Frage ist wieder weg. War die Frage irgenwie komisch?? :(

    Viele Gruesse Holger

    • Francis | 18.04.2019

      Hallo Holger,
      tut mir leid, dass ich jetzt erst antworte. Ich hatte den Kommentar hier leider übersehen. Wir haben keine Beiträge von dir entfernt. Meintest du vielleicht deinen Kommentar unter diesem Artikel? https://drohnen-camp.de/drohne-mit-kamera/
      Da habe ich dir auch schon geantwortet.
      Liebe Grüße,
      Francis

  • Detlef | 11.04.2019

    Hallo Ihr Beiden

    Klasse Seite . Mache im September eine 7 tägige Mittelmeerkreuzfahrt. Könnt Ihr mir sagen wie der Drohnengebrauch gehandhabt wird. Habt Ihr da Erfahrungen?

  • Marco | 25.04.2019

    Hi Francis,

    hast du eine Ahnung, was mit den aktuellen Drohnen sein wird? Es sieht ja so aus, dass manche Drohnen die Voraussetzungen gar nicht erfüllen können. Ich las in einem anderen Blog etwas von Senden von ID-Kennung etc?! Und ist es wirklich so, dass man für die Kategorie bis 4kg einen Drohnenführerschein benötigt und ab 4kg nicht mehr?! Zumindest steht sowas dann nicht mehr in den Auflagen?!

    VG Marco

    • Francis | 01.05.2019

      Hallo Marco,
      es gibt tatsächlich noch einige Unklarheiten. Ich will jetzt erst mal abwarten, bis der endgültige Gesetzestext vorliegt. Grundsätzlich ist aber neben dem Gewicht auch die Entfernung zu anderen Personen dafür relevant, ob ein Drohnenführerschein gebraucht wird. Mehr zum aktuellen Stand findest du hier: https://drohnen-camp.de/drohnen-gesetze-in-europa/
      LG Francis

  • Armin | 16.05.2019

    Hallo Francis,

    bin ganz neu hier und vor allem begeistert vom der Informationsfülle grade für Auslandsreisen. Sehr gut gemacht!. Auch der Artikel zur EU Drohnen-Gesetzgebung war hoch Interessant. Was mir hier auffällt, hat mal jemand Mavic 2 Pro gewogen. DJI gibt ein Strafgericht von 907 g an und somit wäre sie in der Risikokategorien C2 einzuordnen. Ich habe mal meine Mavic 2 Pro gewogen und komme auf 898 g Startgewicht, also Risikokategorien C1. Allerdings wenn ich sie mit Gimbelschutz wiege stimmen die 907 g wie DJI angibt. Hat DJI hier einen Fehler gemacht und den Schutz mit gewogen?

    • Francis | 30.09.2019

      Hallo Armin,
      ich habe noch keine Drohne gewogen, allerdings sind die Klassen dann vom Hersteller eindeutig zu benennen, sodass es aktuell nicht sehr sinnvoll ist, bestehende Modelle in die neuen Klassen einzuordnen.
      Beste Grüße, Francis

  • Christian | 25.06.2019

    Hallo Bina und Francis!
    Ich habe seit einem Jahr eine DJI Mavic AIR im Gepäck, um, so wie Ihr eine weitere schöne Perspektive für meine Hobby Urlaubsfilme zu bekommen. War damit auf den Malediven, Philippinen; England; Schweiz und Slowenien. Habe mir Eure Seite genau angesehen und muss Euch beiden Danken, dass Ihr das alles zusammengestellt habt. Da ich aus Österreich komme, habens wir besonders schwer. Das Österreichische Gesetzt stammt noch aus einer Zeit ohne Drohnen und wurde immer mehr verschlimmbessert. Die Austro Control ist vorwiegend Privat und somit Umsatz Orientiert. Ich muss Euch da noch etwas für Eure Informationsseite mitgeben.
    1. Alle Drohnen unter 79 jule = max 250g bei Statischen Flug bis 30m oder wie bei mir 450g bei max. 19m Flughöhe statisch, können als Spielzeug gesehen werden und sind nicht bewilligungspflichtig. Sobald ich aber Gas gebe, falle ich mit der DJI Mavic Air schon in die Bewilligungspflicht. Und das bedeutet 370 € im 1. Jahr und 370 € für alle folgenden 2 Jahresrhythmus. Das mit Kategorie A & B stimmt soweit. Aber sobald eine Kamera „nicht nur zum Zweck des Fluges“ verwendet wird, ist die Drohne Bewilligungspflichtig. Versicherung ist, Vorschrift. Am besten bis 3 Mio €. Da ist noch ein Fehler in Eurer information. Es gilt: Die Flluglage muss immer ersichtlich sein. Damit gilt Fliegen auf Sicht. FPV außerhalb von Modelflugplätzen somit verboten. Habt Ihr eine 2. Person mit freier Sicht auf die DrohnenLAGE, dann geht auch FPV. Ist also total verkorkst. Besiedelte und Dicht besiedelte Gebiete nur mit Voll redundanten Drohnen, also min. Hexakopter und 2 Steuergeräte fernumschaltbar und min. 2 GPS Empfänger. Aber das kann ich auch irgendiwe verstehen. Nochmals vielen Dank für Eure Beiträge. Gerade wegen Kroatien sehr interessant für mich. Ich hoffe, dass wir eines Tages die Drohnen auf Quadrokopter; Hexa und Oktokopter unbenennen dürfen. Der Begriff Drohnen hat schon einen zu schlechten Namen. Und mögen sich alle Drohnenbesitzer so gut informieren wie Ihr. Vielen Dank. Wünsche Euch noch viele schöne Augenblicke. Liebe Grüße Christian

    • Francis | 06.09.2019

      Hallo Christian,
      allerbesten Dank für dein liebes Feedback und die Informationen, die wir gern mit in unsere Beiträge einfließen lassen.
      Liebe Grüße,
      Francis

  • Thomas | 21.07.2019

    Wie finanziert Ihr das Ganze wenn ich fragen darf?! Ihr habt ja geschrieben: „.. der sichere Job gekündigt“ und das in dem Alter. Würde mich mal interessieren wie das geht?

    • Francis | 06.09.2019

      Hallo Thomas,
      klar darfst du fragen. Zum einen verkaufen wir diverse Produkte, wie zum Beispiel unseren Drohnen-Kurs oder unser E-Book zu Sri Lanka. Darüber hinaus gibt es verschiedene Werbeplatzierungen auf unserer Seite (v.a. in Form von Affiliate-Links). In Summe reicht das, um unseren Lebensunterhalt zu finanzieren. Befreundete Reiseblogger haben hier mal ausführlich darüber geschrieben, wie das alles ablaufen kann: https://www.22places.de/beruf-reiseblogger/ Bei uns ist vieles ähnlich.
      Ich hoffe, du hast eine grobe Idee davon bekommen.
      Beste Grüße,
      Francis

  • Thomas | 19.08.2019

    Danke für eure Nicht-Antwort!

    • Francis | 22.08.2019

      Hallo Thomas,
      wir antworten dir schon noch. ;) Wir bekommen nur täglich 5-10 Fragen über die verschiedenen Kanäle. Das dauert dann nun leider manchmal etwas, bis wir alles beantworten können. Dazu sind wir frisch gebackene Eltern, sodass wir im Moment nur begrenzt Zeit haben. Wir versuchen aber, möglichst schnell die noch offenen Fragen zu klären.
      Danke für dein Verständnis!
      Beste Grüße,
      Francis

  • Bernd | 09.09.2019

    Hallo,

    wieso gebt ihr an, daß in Estland keine Genehmigung auch für die kleinen (bis 2,5 kg) Drohnen keine Genehmigung notwendig ist. Jedenfalls für Tallinn benötigt man eine Genehmigung, die dann für 1 Jahr gilt und 40,00 € kostet. Siehe http://www.ecaa.ee/ Ich finde es nicht gut, wenn ich mich auf eure Angaben nicht verlassen kann.
    mfg
    Bernd

    • Francis | 10.09.2019

      Hallo Bernd,
      vielleicht ließt du dir unsere Informationen zu Estland einfach nochmal durch. Da steht alles korrekt drin: https://drohnen-camp.de/drohnen-gesetze-in-estland/

      Wir investieren jede Woche viel Zeit in die Aktualisierung der Beiträge und wir geben unser Bestes, damit du dich immer auf die Artikel verlassen kannst. Falls du doch noch einen Fehler findest, sag gern Bescheid.
      Beste Grüße,
      Francis

  • Finn | 06.10.2019

    Hey ihr zwei,
    ich finde eure Seite toll und hole mir dort viele Tipps für meine Asienreisen. Auch die Infos zum Drohnenfliegen sind fundiert und hilfreich. Und die Drohnenvideos einfach superschön.
    Vielen lieben Dank dafür und euch – und eurer kleinen Familie – weiterhin alles Gute :-)
    Finn

    • Francis | 09.10.2019

      Hallo Finn,
      vielen Dank für dein tolles Feedback, das freut uns sehr!
      Eine schöne Zeit in Asien und auch dir alles Gute!
      LG Francis

Einen Kommentar schreiben