Diskussionen zum Thema

  • Erich Seckinger | 05.01.2021

    Sabrina & Francis, ich bin Deusch- Schweizer Doppelbürger, lebe in der Schweiz und habe in BadenWürttemberg einen Land- und Forstbetrieb von ca. 20 ha.
    Ich benutze die Drohne Mavic 2 Zoom zur Überwachung meines 16 ha grossen Waldes auf Schäden, also nur überfliegen von privatem Gelände.
    Brauche ich als Schweizer Bürger dafür einen EU-Führerschein? (Kennzeichnung an Drohne vorhanden).
    Danke für dein Feedback.

    • Francis | 06.01.2021

      Hallo Erich,
      solang das Grundstück dir gehört und du 150 Meter Abstand halten kannst zu Wohn-, Gewerbe-, Industrie- und Erholungsgebieten fällst du in die Unterkategorie A3. Dafür benötigst du einen EU-Kompetenznachweis.
      Beste Grüße,
      Francis

  • Manfred Becker | 06.01.2021

    hallo ,
    Ich habe eine Mavic 2 Platinum und habe mich beim LBA auch registriert füt die eID .
    Dann habe ich einigemal den test gemacht mit jeweils 20 Fragen um dann die Prüfung zu machen da wurden dann ganz andere Fragen gestellt und keine von dem vorhergehenden Test war dabei-
    LG Manni B

    • Francis | 06.01.2021

      Hallo Manfred,
      ja die Fragen werden per Zufallsprinzip aus einem größeren Pool an Fragen zusammengestellt. Es ist als nicht damit zu rechnen, dass in der richtigen Prüfung die selben Fragen gestellt werden wie in der Testprüfung.
      Beste Grüße,
      Francis

  • Sabatino | 06.01.2021

    Ihr habt mir diesen Kurs freundlicherweise geschenkt – frei zugänglich bis 31.1.21. Im Kurs wird an mehreren Stellen darauf hingewiesen, dass einige Punkte noch nicht abschließend geklärt sind und man sich laufend über Aktualisierungen informieren soll. Muss ich dann damit rechnen, ab 1.2. zu diesem Kurs keinen Zugang mehr zu bekommen?

    • Francis | 06.01.2021

      Hallo Sabatino,
      in der Tat ist der Kurs derzeit kostenlos, weil wir vielen Piloten die Gelegenheit geben wollten, sich mit den neuen Regeln auseinanderzusetzen. Da es für uns allerdings extrem viel Aufwand ist, die ganzen Inhalte zu produzieren und Rückfragen zu beantworten, können wir unsere Arbeit nicht dauerhaft kostenlos anbieten. Deswegen müssen wir den Zugang zeitlich begrenzen.
      Wer nach dem 01.02.2021 weiterhin einen Zugriff auf den Kurs wünscht, bekommt von uns dafür ein attraktives Angebot. Zu gegebener Zeit werden wir noch darüber informieren.
      Beste Grüße,
      Francis

  • Hans Peter | 06.01.2021

    In Norwegen ist auch der neue EU-Drohnen-Führerschein gültig. Also in Deutschland musst du sowieso den Führerschein ab 2021 haben (kameradrohnen). Somit darst du dann auch in Norwegen fliegen lassen. Auf meiner App weisst Savetofly das man im Bereich neben dem Flughafen “Bergen?” fliegen kann, jedoch nicht in der Umgebung in der Start und Landerichtung.

  • Carsten Ruhnau | 08.01.2021

    Vielen Dank das Ihr den Kurs für begrenzte Zeit kostenlos anbietet.

    Ich habe mir nach der Mavic Mini (für die Malediven, Dokumente für Flugerlaubnis bei Euch runtergeladen, bzw. den Link gefolgt) auch noch eine MavicAir 2 zugelegt. Nachdem ich von den neuen Drohnenverordnungen, evtl. Führerscheinen u.s.w. erste einmal gehört habe, kann ich nur hoffen das ich den Spaß nicht verliere bevor er begonnen hat.

    Vielen Dank erstmal, bin gespannt.

    Grüße, Carsten.

    • Francis | 13.01.2021

      Hallo Carsten,
      sehr gern!

      Wir hoffen, dass wir dir die Sache so einfach wie möglich machen können, damit du den Spaß nicht verlierst. :)

      Beste Grüße,
      Francis

  • Karsten Fischer | 09.01.2021

    Der Kurs ist klasse gemacht und vermittelt alle relevanten Informationen, soweit ich das beurteilen kann. Danke dafür.

    Insbesondere danke ich für die Möglichkeit, den Kurs kostenlos zu nutzen.

    Viele Grüße

    Karsten Fischer

    • Francis | 13.01.2021

      Hallo Karsten,
      sehr gern! Vielen Dank für deine Rückmeldung! :)
      Beste Grüße,
      Francis

  • Marcus Seeber | 12.01.2021

    Durch die neue Verordnung hat sich einiges geändert — Auch die Kennzeichen an der Drohne. Was genau muss jetzt alles auf der Plakette angegeben sein?
    Fernpiloten-ID oder UAS-Betreiber-Nummer (e-ID) oder beides? Plus Name / Adresse / Telefonnummer oder reicht Name und Telefonnummer?

    Viele Grüße
    Marcus

    • Tina | Drohnen-Camp-Team | 16.01.2021

      Hallo Marcus,
      wenn du dich bereits registriert hast, reicht die e-ID, die Fernpiloten-ID kommt nicht an die Drohne. Falls du noch nicht registriert bist, kannst du bis Ende April nur Name und Adresse an deine Drohne anbringen. Ab Mai müssen dann alle registriert sein.

  • Klaus | 14.01.2021

    Mir fehlt hier die DEVK Köln. In der Privathaftpflicht ist der Drohnenflug mit versichert. Man erhält eine super Privathaftpflicht zu einem sehr günstigen Preis. Ich habe mit der DEVK bisher nur gute Erfahrungen in allen Bereichen gemacht.

    • Tina | Drohnen-Camp-Team | 16.01.2021

      Hallo Klaus,
      vielen Dank für den Hinweis! Wir werden zu gegebener Zeit unsere Liste überprüfen und erweitern.