Drohnen-Gesetze in Taiwan

In diesem Beitrag erklären wir dir die in Taiwan gültigen Regeln für die Nutzung von Drohnen.

Bisher war es in Taiwan recht problemlos möglich, eine Drohne starten zu lassen. Doch ab 31. März 2020 gelten neue Regeln, die für einheimische und ausländische Piloten mehr Aufwand bedeuten.

Überblick: Drohnen-Gesetze in Taiwan

Drohnen zum Freizeitgebrauch erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Gewerbliche Nutzung von Drohnen erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Maximale Flughöhe:400 Fuß (121,9 Meter) im unkontrollierten Luftraum.
Ist eine Drohnen-Versicherung erforderlich? Ja, für gewerbliche Drohnen-Flüge. Wir empfehlen diese Drohnen-Versicherung.
Benötigen Drohnen eine Kennzeichnung?Ja. In Taiwan registrierte Drohnen bekommen eine Nummer zugewiesen, die sichtbar darauf angebracht werden muss.
Mehr Infos zu Drohnen-Plaketten
Müssen Drohnen registriert werden? Ja.

Privatpersonen müssen ihre Drohnen ab 250 Gramm registrieren. Für Behörden, Schulen und juristische Personen ist die Registrierung unabhängig vom Gewicht Pflicht.

Halte Abstand zu Flughäfen
Respektiere die Privatsphäre anderer Personen
Kontaktdaten

Director General CAA: [email protected]

Neue Vorschriften für Drohnenpiloten in Taiwan

Zunächst die allgemeinen Vorschriften, die ab Ende März 2020 in Kraft treten. Das neue Gesetz sieht Ausnahmen für ausländische Drohnenpiloten vor, deshalb müssen sie nicht alle Vorgaben befolgen.

Allgemein müssen Drohnen ab 250 Gramm registriert werden und mit einer Registrierungsnummer, laut Medienberichten in Form eines QR-Codes, gekennzeichnet werden. Besitzer müssen mindestens 16 Jahre alt sein, bis 20 Jahren sollen sie sogar noch die Einverständnis eines Erziehungsberechtigten einreichen.

Für Drohnen ab 2 Kilogramm ist zudem eine Pilotenlizenz notwendig, für die ein Test abgelegt werden muss.

Besonderheiten für ausländische Piloten

Ausländische Piloten, die ihre Drohne bereits im Heimatland registriert haben und einen Kenntnisnachweis besitzen, können sich diese Dokumente in Taiwan anerkennen lassen. Dazu müssen sie die Zertifikate, eine Passkopie sowie einen Antrag bei der Zivilen Luftfahrtbehörde (CAA) einreichen. Leider haben wir das Antragsformular noch nicht gefunden. Die Zertifikate sollen, wenn sie nicht auf Englisch vorliegen, mit einer chinesischen Übersetzung vorgelegt werden. Offenbar soll es möglich sein, den Antrag über eine Plattform auf der CAA-Website zu stellen, aber es ist wohl auch geplant, an Flughäfen und anderen Einreiseorten Serviceschalter einzurichten. Die Anerkennung der ausländischen Dokumente ist 6 Monate gültig.

Weitere Vorschriften für Drohnen-Piloten in Taiwan

Es gibt diverse Flugverbotszonen, die du in dieser Karte online einsehen kannst. Alternativ kannst du mit der App “SkySentry” nachschauen, welche Auflagen am aktuellen Ort gelten.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.flyerlee.com zu laden.

Inhalt laden

Einige Nationalparks verlangen einen Antrag, bevor dort geflogen werden kann, beispielsweise der Taroko Nationalpark.

Flüge über Menschenansammlungen, Veranstaltungen und Paraden sind verboten. Zu Autobahnen, Schnellstraßen, Bahnschienen, Nahverkehrsstrecken, Gebäuden und anderen Hindernissen soll 30 Meter Abstand gehalten werden.

Drohnenflüge sind nur in Sichtweite und ohne Sondererlaubnis bei Tageslicht möglich, also zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Der Copter darf sich nicht mehr als 900 Meter vom Piloten entfernen. Die Maximalgeschwindigkeit beträgt 160 Kilometer pro Stunde.

Drohnen dürfen nicht von bewegenden Objekten aus, also beispielsweise fahrenden Autos, gesteuert werden. Ein Pilot darf nicht zwei oder mehr Drohnen gleichzeitig bedienen.

Wer seine Drohne in Taiwan regelwidrig nutzt, riskiert hohe Geldstrafen von umgerechnet mehreren tausend Euro.

Besonderheiten für kommerzielle Piloten

Regierungsbehörden, Schulen und juristische Personen, also auch Unternehmen, müssen ihre Drohnen unabhängig vom Gewicht registrieren und brauchen eine Pilotenlizenz. Zudem müssen sie sich gegen Schäden versichern.

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Taiwan haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die taiwanische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der taiwanischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Taiwan gesammelt hast!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Seit 2014 lässt mich die Begeisterung für Kamera-Drohnen nicht mehr los. Als Fotograf und Filmemacher bieten sie mir eine unglaubliche Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten. Dank Drohnen konnte ich überall auf der Welt ganz besondere Perspektiven einfangen, die ohne die neue Technik undenkbar wären. Doch in all den Jahren hat sich viel geändert und es stellt eine gewisse Herausforderung dar, als Drohnen-Pilot die technischen und rechtlichen Entwicklungen zu verfolgen. Deswegen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, euch hier im Drohnen Camp alles Wichtige für den Umgang mit euren Drohnen verständlich zu erklären. Falls noch Fragen zu diesem Artikel offengeblieben sein sollten oder ihr Erfahrungen mit uns teilen wollt, dann schreibt uns gern einen Kommentar und wir versuchen euch so schnell wie möglich zu helfen!

Kommentare zu diesem Beitrag: Fragen stellen und mitdiskutieren

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
17 Kommentare
Neuste Kommentare
Älteste Kommentare Beliebteste Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen