Du möchtest das Beste aus deiner Drohne herausholen und keine Neuigkeiten mehr verpassen?

Dann werde Teil unserer kostenlosen E-Mail-Community! Wir versorgen dich regelmäßig mit den aktuellsten Informationen aus der Welt der Drohnen: 

  • Vorstellung neuer Drohnen-Modelle
  • Ankündigung von Verlosungen und exklusiven Rabatt-Aktionen
  • Informationen zu Gesetzesänderungen
  • u.v.m

Trage dich gleich in unseren Newsletter ein und bekomme unsere exklusiven Tipps direkt in dein Postfach.

Drohnen-Gesetze in Serbien

Drohnen in Serbien

In diesem Artikel erfährst du, welche Drohnen-Gesetze in Serbien gelten.

Die aktuell in Serbien geltenden Regeln stammen aus dem Jahr 2015 und werden aktuell von der Regierung überarbeitet. 

Überblick: Drohnen-Gesetze in Serbien

Drohnen zum Freizeitgebrauch erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Gewerbliche Nutzung von Drohnen erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Maximale Flughöhe:100 Meter (328,1 Fuß) im unkontrollierten Luftraum.
Ist eine Drohnen-Versicherung erforderlich? Nein. Wir empfehlen dir dennoch, in diesem Land deine Drohne zu versichern.
Benötigen Drohnen eine Kennzeichnung?Unbekannt.
Drohnen-Plaketten können hier bestellt werden
Müssen Drohnen registriert werden? Ja.
Halte Abstand zu Flughäfen
Respektiere die Privatsphäre anderer Personen
Kontakte

Civil Aviation Directorate of the Republic of Serbia
Skadarska 23
11000 Belgrade, Serbia
Tel: +381 11 292 70 00
Fax: +381 11 311 75 79
E-Mail: dgca@cad.gov.rs

Vorschriften für Drohnen-Piloten in Serbien

Derzeit musst du dir die Einführung deiner ausländischen Drohne vom Verteidigungsministerium genehmigen lassen. Dieses erteilt auch Genehmigungen für Luftaufnahmen, denn diese darfst du nicht ohne weiteres anfertigen.

Serbien unterscheidet Drohnen nach Nutzungszweck und Gewicht. Drohnen unter 500 Gramm (mit einer Höchstgeschwindigkeit unter 20 m/s, maximaler Entfernung bis 15 Meter und Flughöhe bis 10 Meter) sind von den Regeln ausgenommen. Ansonsten gibt es vier Kategorien:

  1. weniger als 500 Gramm, maximale Höhe 50 Meter, Höchstgeschwindigkeit 30 m/s, maximale Entfernung 100 Meter
  2. 500 Gramm bis 5 Kilogramm, maximale Höhe 150 Meter, Höchstgeschwindigkeit 30 m/s, maximale Entfernung 2500 Meter
  3. 5 Kilogramm bis 20 Kilogramm, maximale Höhe 500 Meter, Höchstgeschwindigkeit 55 m/s, maximale Entfernung 2500 Meter
  4. 20 Kilogramm bis 150 Kilogramm (keine weiteren Einschränkungen zu Höhe, Geschwindigkeit, Entfernung)

Wenn zwar das Gewicht stimmt, aber die anderen Daten nicht, gehört die Drohne in die höhere Kategorie.

Für kommerzielle Flüge gilt eine Altersbeschränkung von 18 Jahren, bei nichtkommerziellen Flügen der Kategorie 1 dürfen die Piloten auch minderjährig sein, wenn sie von einem Erwachsenen beaufsichtigt werden.

Alle Drohnen der Kategorien 2, 3, 4 und alle Drohnen für kommerzielle Zwecke müssen registriert werden. Beachte, dass in Serbien nach unseren Informationen Foto- und Videoaufnahmen als kommerzieller Zweck angesehen werden.

Für die Registrierung gibt es ein Formular (auf Serbisch, als docx). Es kann aber sein, dass die serbischen Behörden deine Registrierung im Heimatland anerkennen. Zur Registrierung sind die Bedienungsanleitung und Daten zur Wartung der Drohne mitzuschicken.

Du darfst nur in Luftraum fliegen, der für dich freigegeben wurde. Dafür ist die zivil-militärische Koordinierung der Flugsicherung, die Smatsa, zuständig. Mindestens 5 Tage vor dem geplanten Flug musst du dort den Antrag einreichen. Das geht per Post, Fax oder E-Mail an amc@smatsa.rs. Ein Formular auf Englisch findest du im Anhang des Gesetzestexts, den wir oben verlinkt haben.

Für kommerzielle Zwecke sind eigentlich auch ein Nachweis der Qualifizierung und ein Wissenstest in Luftfahrtrecht notwendig, jedoch kann dein ausländischer Drohnenpilotenschein anerkannt werden. Was genau du benötigst, ist also von Fall zu Fall unterschiedlich. Wenn du selbst die Prozedur in Serbien durchgemacht hast, kannst du deine Erfahrungen gern mit uns teilen.

Über eine Versicherungspflicht gibt es keine Angaben, wir empfehlen dir jedoch, eine Haftpflichtversicherung für deine Drohne abzuschließen.

Beachte auch die allgemeinen Sicherheitshinweise:

  • Halte 5 Kilometer Abstand zu Flughäfen
  • Fliege nur tagsüber
  • Habe die Drohne immer in Sichtweite
  • Fliege in maximal 100 Metern Höhe
  • Lasse die Drohne maximal 500 Meter von dir wegfliegen
  • Bediene nicht mehrere Drohnen gleichzeitig
  • Steuere die Drohne nicht von einem beweglichem Objekt aus
  • Halte mindestens 500 Meter Abstand zu wichtiger Infrastruktur (Kraftwerke, Hochspannungsanlagen, Regierungsgebäude, Militäranlagen, Wasseraufbereitungsanlagen, Autobahnen, Gefängnisse etc.), außer du hast die Erlaubnis des jeweiligen Eigentümers
  • Halte 30 Meter Abstand zu Unbeteiligten
  • Steuere die Drohne nicht unter Einfluss von Rauschmitteln

Bei Verstößen gegen die Regeln drohen in Serbien hohe Geldstrafen.

Die Gesetze in Serbien sind äußerst umständlich. Deswegen würde ich dir empfehlen, deine Drohne daheim zu lassen. Ich hoffe, dass sich die Bedingungen mit den neuen Vorschriften deutlich entspannen und es wieder einfacher möglich ist, eine Drohne in Serbien zu fliegen.

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Serbien haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kannst du die nationale Luftfahrtbehörde kontaktieren. Alternativ kannst du auch bei der nationalen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen bitten. Bitte hinterlasse uns einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Serbien gesammelt hast!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Seit 2014 lässt mich die Begeisterung für Kamera-Drohnen nicht mehr los. Als Fotograf und Filmemacher bieten sie mir eine unglaubliche Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten. Dank Drohnen konnte ich überall auf der Welt ganz besondere Perspektiven einfangen, die ohne die neue Technik undenkbar wären. Doch in all den Jahren hat sich viel geändert und es stellt eine gewisse Herausforderung dar, als Drohnen-Pilot die technischen und rechtlichen Entwicklungen zu verfolgen. Deswegen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, euch hier im Drohnen Camp alles Wichtige für den Umgang mit euren Drohnen verständlich zu erklären. Falls noch Fragen zu diesem Artikel offengeblieben sein sollten oder ihr Erfahrungen mit uns teilen wollt, dann schreibt uns gern einen Kommentar und wir versuchen euch so schnell wie möglich zu helfen!

Diskussionen zum Thema

  • Wintigram | 28.07.2017

    Salü,
    wisst Ihr was über Serbien, erlaubt oder nicht…. Hab ne Mavic und möchte dort etwas die Welt aus ner anderen Perspektive erkundschaften.

    Leider habt Ihr nichts über Serbien :-( reise am 31. igsten diesen Monats ab.

    Über Feedback wäre ich sehr dankbar

    Sonnige Grüsse

    • Francis | 31.07.2017

      Hallo Wintigram,
      zu Serbien habe ich aktuell auch noch gar keine Infos. Sorry! Dir trotzdem eine schöne Reise. LG Francis

      • Wintigram | 01.08.2017

        HalloFracis & co

        Bin heute in Serbien angekommen und bin grad mal ne runde um den Block. Es gibt sehr viele geschriebene Gesetzte hier aber niemand kümmert sich. Ich wollte nachfragen doch jeder lacht und sagt:“ Mach einfach Junge, es interessiert kein Schwein hier!“ Na dann ;-)

        Ich werde es aber noch auf dem offiziellen Weg versuchen.

        Lg aus Beograd

      • Güner | 10.08.2017

        Drohnen nach Serbien einzuführen, dazu braucht es eine Genehmigung. Fliegen ohne Genehmigung ist nicht erlaubt.

        Mir wollten Sie bei der Einreise die Drohne konfiszieren. Siehe auch Reisehinweise Auswaertiges Amt

    • Francis | 23.09.2017

      Hallo LM,
      danke für den Link. Das schaue ich mir an! LG Francis

  • Karsten | 15.03.2018

    Hallo Güner,
    was ist mit deiner Drohne letztendlich passiert? Konntest du dort etwas klären, oder musstest du umdrehen?

  • abenteuR | 10.04.2018

    Ich habe den rechtlichen Weg versucht, wurde ich hin- und her geleitet. Am Ende habe keine Genehmigung bekommen, ohne Begründung der Ablehnung.

    LG

    • baum | 30.08.2018

      Momentan gilt meines wissens nach in Serbien Drohnen flugverbot. Das weis ich da ich aus diesem Land komme aber hatte noch keine Probleme. Muss gestehen das ich lange nicht geflogen bin.
      Lg.

    • Francis | 14.09.2018

      Sehr schade, danke für die Info!

  • DJI Phantom 4 | 04.02.2020

    Probleme rein. Fliegen tue ich eh ganz weit weg von den Städten, meißt. Hatte nie Propleme. Wenn es dazu mal kommen sollte, einfach mit den Polizisten vernünftig Quatchen, und pssr € evtl. beisteuern ( wenn du verstehst ) und alles ist wieder gut. Gilt auch im Straßenverkehr, bis Heute.

Einen Kommentar schreiben