Drohnen-Gesetze in Nicaragua

Drohne in Nicaragua fliegen

Dieser Beitrag soll dir eine Übersicht über die in Nicaragua gültigen Drohnen-Gesetze geben.

Leider ist in Nicaragua das Fliegen von Drohnen komplett verboten. Drohnen werden bei der Einreise konfisziert. Diese schmerzliche Erfahrung mussten bereits mehrere Drohnen-Piloten durchleben. Jedoch kannst du die Drohne gegen eine Gebühr zurückbekommen, wenn du das Land am selben Flughafen wieder verlässt.

Überblick: Drohnen-Gesetze in Nicaragua

Drohnen zum Freizeitgebrauch erlaubt? Nein
Gewerbliche Nutzung von Drohnen erlaubt? Nein

Hilfreiche Links: Videocopter Services

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Nicaragua haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die zuständige Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Nicaragua gesammelt hast!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Seit 2014 lässt mich die Begeisterung für Kamera-Drohnen nicht mehr los. Als Fotograf und Filmemacher bieten sie mir eine unglaubliche Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten. Dank Drohnen konnte ich überall auf der Welt ganz besondere Perspektiven einfangen, die ohne die neue Technik undenkbar wären. Doch in all den Jahren hat sich viel geändert und es stellt eine gewisse Herausforderung dar, als Drohnen-Pilot die technischen und rechtlichen Entwicklungen zu verfolgen. Deswegen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, euch hier im Drohnen Camp alles Wichtige für den Umgang mit euren Drohnen verständlich zu erklären. Falls noch Fragen zu diesem Artikel offengeblieben sein sollten oder ihr Erfahrungen mit uns teilen wollt, dann schreibt uns gern einen Kommentar und wir versuchen euch so schnell wie möglich zu helfen!

Diskussionen zum Thema

  • Thomas | 21.03.2018

    Hallo zusammen : )
    Wir sind nun fast 30 Tage durch Nicaragua gereist mit unserer Drohne ! Da wir über Land eingereist sind wurden wir nicht kontrolliert und konnten somit die Drohne hinein nehmen ! Als wir aber dann beim Fliegen vom Militär erwischt wurden wurde die Drohne eingezogen ! Nach langem hin und her und wieder zurück Reisen nach Managua wurde uns eine Busse von 726 USD auferlegt ! Und die Drohne wirt erst bei der aussreise zurück gegeben ! Deshalb nehmt auf gar keinen Fall die Drohne mit nach Nicaragua wen doch gebt diese an der Grenze ab und ihr bekommt sie bei der Ausreise wieder ! Es wirt euch dann nur eine Aufbewahrungs Gebühr von 3 Dollar am Tag verrechnet : ) !

  • Atti | 29.03.2019

    Hallo Leute,
    war die letzten 3 Wochen in Nicaragua. Habe dort auf Ometepe einen Fotograf aus Kanada getroffen. Dieser meinte er habe seine Mavic 2 Pro dabei. Er musste nur eine “Bearbeitungsgebühr” am Flughafen von umgerechnet 140 USD bezahlen. Habe leider nicht genauer nachgefragt ob dies ein Einzelfall oder die Regel ist.
    Ich selber hab meine Spark zuhaus gelassen. War mir dann doch zu Gefährlich da ich nicht vom selben Flughafen heim geflogen bin.
    Grüße aus Oberösterreich
    Atti

Einen Kommentar schreiben