Drohnen-Gesetze in China

China ist als Heimatland von DJI sehr liberal im Umgang mit Drohnen. Dennoch musst du einige Dinge beachten, wenn du in China mit einem Multicopter fliegen möchtest. In diesem Beitrag lernst du die wichtigsten Regeln kennen.

In China ist das Fliegen einer Drohne erlaubt. In großen Metropolen bzw. in der Nähe von Regierungsgebäuden bzw. in politisch unruhigen Gebieten würden wir aber besondere Vorsicht walten lassen und lieber auf die eine oder andere Luftaufnahme verzichten.

Bitte beachte, dass die Sonderverwaltungszonen Hong Kong und Macau den Betrieb von Drohnen anders regeln:

Registrierung von Drohnen in China

Für Drohnen ab einer Abflugmasse von mehr als 250 Gramm ist seit Juni 2017 eine Registrierung erforderlich. Ausländische Piloten scheinen sich noch nicht registrieren zu müssen (Ausnahme DJI-Drohnen), wir empfehlen aber, sich vor der Reise nach China auf den Seiten der Zivilen Luftfahrtbehörde (CAAC) über eventuelle Änderungen zu informieren.

Eine Besonderheit sind Drohnen von DJI. Sobald sie sich in China befinden, erscheint nach unseren Informationen eine Meldung, die nach der Registrierung fragt, unabhängig vom Herkunftsland. DJI-Piloten kommen um die Registrierung also wohl nicht herum.

Die Registrierung kannst du hier online durchführen. Dazu folgst du einfach den Anweisungen, die allerdings auf Chinesisch sind. Wenn du keine Möglichkeiten hast, die Seiten zu übersetzen, findest du in diesem Blog-Artikel (auf Englisch) einige sehr hilfreiche Hinweise zum Ausfüllen.

Wichtig: Du brauchst für die Registrierung eine chinesische Telefonnummer. Das sollte kein Problem sein. Entweder hast du chinesische Bekannte, die dir helfen können oder du kaufst dir eine chinesische SIM-Karte. Offenbar verkaufen im Land nur größere Läden welche an Touristen. Um Zeit bei der Suche nach einem solchen Laden zu sparen, kannst du dir die chinesische SIM-Karte über diese Seite schon in Deutschland kaufen.

Noch ein Hinweis: Du musst im Drohnenportal eventuell eine E-Mailadresse angeben. Beachte, dass Google Mail in China gesperrt ist. Nutze, wenn möglich, einen anderen Mailservice.

Überblick: Drohnen-Gesetze in China

Drohnen zum Freizeitgebrauch erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Gewerbliche Nutzung von Drohnen erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Maximale Flughöhe:120 Meter (393,7 Fuß) im unkontrollierten Luftraum.
Ist eine Drohnen-Versicherung erforderlich? Ja, für private und gewerbliche Drohnen-Flüge. Wir empfehlen diese Drohnen-Versicherung.
Benötigen Drohnen eine Kennzeichnung?Ja. Wenn deine Drohne registriert ist, wird dir ein QR-Code zugesendet, den du ausdrucken und auf dem Copter anbringen musst.
Mehr Infos zu Drohnen-Plaketten
Müssen Drohnen registriert werden? Ja.

Ab einer Abflugmasse von mehr als 250 Gramm und für kommerzielle Copter-Einsätze.

Halte Abstand zu Flughäfen
Respektiere die Privatsphäre anderer Personen

Weitere Informationen für Drohnenpiloten in China

In China dürfen Drohnen bis zu einem Gewicht von 7 Kilogramm betrieben werden. Für unbemannte Flugsysteme mit einem höheren Abfluggewicht und für kommerzielle Copter-Einsätze ist eine zusätzliche Genehmigung von der CAAC erforderlich. Deine Drohne darf in China maximal 500 Meter von dir wegfliegen.

Über Multicopter-Versicherungen kannst du dich in unserem Artikel informieren.

Gut zu wissen: No-Fly-Zonen in China

Peking liegt in einer No-Fly-Zone. Innerhalb der 6th Ring Road dürfen Multicopter nicht aufsteigen.

Informiere dich auch über temporäre Drohnenverbote, zum Beispiel bei Feierlichkeiten oder wichtigen Veranstaltungen.

Leser unseres Blogs hatten zudem das Problem, dass entlang der großen Mauer eine No-Fly-Zone eingerichtet war und ihr Copter nicht abheben konnte. Sei also nicht enttäuscht, wenn ein Flug an bekannten Sehenswürdigkeiten nicht so funktioniert wie geplant.

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für China haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die chinesische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der chinesischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in China gesammelt hast!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Seit 2014 lässt mich die Begeisterung für Kamera-Drohnen nicht mehr los. Als Fotograf und Filmemacher bieten sie mir eine unglaubliche Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten. Dank Drohnen konnte ich überall auf der Welt ganz besondere Perspektiven einfangen, die ohne die neue Technik undenkbar wären. Doch in all den Jahren hat sich viel geändert und es stellt eine gewisse Herausforderung dar, als Drohnen-Pilot die technischen und rechtlichen Entwicklungen zu verfolgen. Deswegen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, euch hier im Drohnen Camp alles Wichtige für den Umgang mit euren Drohnen verständlich zu erklären. Falls noch Fragen zu diesem Artikel offengeblieben sein sollten oder ihr Erfahrungen mit uns teilen wollt, dann schreibt uns gern einen Kommentar und wir versuchen euch so schnell wie möglich zu helfen!

Kommentare zu diesem Beitrag: Fragen stellen und mitdiskutieren

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
40 Kommentare
Neuste Kommentare
Älteste Kommentare Beliebteste Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Yannik
vor 1 Jahr

Für Fotos der Mauer ist der Abschnitt Jinshanling zu empfehelen. Nicht viele Menschen und wird auch schöne Bilder geben.

Thomas
vor 1 Jahr

ich feiere euren blog ja und ihr seid die erste adresse wenn ich verreise.
Ich fliege im febuar nach indonesien und habe einen connecting flight in Peking, ist das stressig mit der drohne im handgepäck in peking oder sollte ich nur die akkus meiner dji im handgebäck haben und die drohne im (hoffentlich) durchgecheckten aufgabegepäck? danke schonmal

Jan
vor 1 Jahr

Nach meinem Wissenstand ist das Fliegen in Tibet verboten. Je nach dem wo Du dort bist kriegt es natürlich niemand mit.
Wäre nur doof, wenn bei der Ausreise Dein Laptop etc. kontrolliert wird.

Mariusz
vor 1 Jahr

Hallo,
kann man in Tibet fliegen?

Jan
vor 1 Jahr

Die Registrierung kostet nix. Musst nur jemanden finden, der es für Dich macht, weil alles auf Chinesisch ist. Ist aber einfach

Harald
vor 1 Jahr

“… aus Tibet raus und in China …”

Na, das werden die Chinesen teilweise so nicht gerne lesen … ;)

Alex
vor 1 Jahr

Hallo!

Kostet die Registrierung etwas?

Marina
vor 1 Jahr

Hallo

Wir fliegen am Samstag nach China für 4 Wochen. Ich habe kleine Drohne Dji Mavic Air.
Wo finde ich Anmeldung bzw Genehmigung? Oder dort Flughafen anmelden? Kompliziert?

Ich freue mich auf ihre Antwort.

Beste Grüße
Marina

Jan
vor 1 Jahr

Bei der Einreise um Westen über Land nach Xingjang hat sich niemand für meine Drohbe interessiert. Jetzt bin ich aus Tibet raus und in China und unser Guide wird sie mir heute registrieren. Alles überhaupt kein Drama.

Robert
vor 1 Jahr

Hi. Gibt es Probleme beim Transit mit Drohnen? Ich habe eine Mavic 2 Zoom mit insgesamt 3 Akkus, also alle unter 160Wh GesamtKapazität.

Erfahrungen?

Greetz

Robert
vor 1 Jahr

Hallo,
ich hatte meine Mavic 2 Pro auf einer 2,5 wöchigen Chinareise mit dabei und war überrascht, wie unkompliziert alles funktioniert hat! Bis auf den renovierten Teil der Chinesischen Mauer, war es außerhalb der Städte überall erlaubt mit der Drohne zu fliegen. Lediglich beim Tianmen Mountain war mir die Drohne an der Seilbahn-Station abgenommen worden, weil dort angeblich ein Flughafen in der Nähe sei. Ich konnte sie aber danach wieder problemlos abholen. Ansonsten hatte ich sowohl bei den Airports auf zahlreichen Inlandsflügen keine Probleme mit meinen fünf Akkus im Handgepäck, noch haben mich irgendwelche Leute angemault, ,dass man nicht fliegen dürfe, so wie etwa in old Germany. Es sollte lediglich darauf geachtet werden, keinerlei (!) Akkus im abgegebenen Gepäck zu haben. In diesem Fall sind die sehr streng!

Jan
vor 1 Jahr

Hallo,

hat irgendjemand eine Ahnung wie der aktuelle Stand zur Drohnenregistrierung in China ist? Ich versuche seit 14 Tage über die hier genannte Emailadresse eine Info zu erhalten. Aber es gibt überhaupt kein Feedback. Die Agentur, mit der wir Einreisen zeigt da leider sehr wenig Engagement.

Vielen Dank für jeden Tipp.

Und Gruß,

Jan

Marina Ritter
vor 1 Jahr

Hallo

Wo finde ich Link für Genehmigung in China. Was muss ich noch beachten? Wir fliegen im Oktober nach China, 1 Monat :)

Beste Grüße
Marina

Harald
vor 2 Jahren

In Hong Kong scheint die Situation aber eine andere zu sein, kann das jemand bestätigen? Ich wurde auf folgende Seiten hingewiesen:

https://www.cad.gov.hk/english/Unmanned_Aircraft_Systems.html
https://www.cad.gov.hk/reports/CAD%20Leaflet-UAS.pdf
https://www.cad.gov.hk/english/model_aircraft.html

Harald
vor 2 Jahren
antworten  Francis

Besten Dank – da war ich wohl blind. Jedenfalls hatte ich das nicht gefunden.

Azeem
vor 2 Jahren

Hi, ich würde mich nach dem neusten Stand erkunden. Folgendes habe ich vor:
Wir wollen Ende März nach Beijing. An Board wird eine Mavic 2 Pro / Zoom sein mit insgesamt 3 Akkus. Wir wollen lediglich NUR auf der Chinesischen Mauer Videos von unserem Urlaub machen, also privat ! Max 100m hoch und auf Sichtweite fliegen.
Ich werde die Drohne in Deutschland ausleihen und unter den Gebühren ist alles mit drin, Haftpflicht, Kasko, …
Darf ich diese Drohne dort auf der Mauer fliegen, um private Videos zu machen, dort wo keine Menschenseele ist ? (es ist der unrestaurierte Teil der Mauer)
(Wir das das erst mal zum Urlaub da und wollen und wollen das auf Bilder festhalten)

Felix
vor 2 Jahren

Hey,

leider verzweifle ich gerade an der ausschließlich chinesischen Seite um meine Drohne registrieren zu lassen. Die in den Kommentaren angegebene Seite zeigt leider auch nur einen Error an und auf E-Mails an die genannte Adresse kam leider auch keine Rückmeldung.

Irgendjemand eine Idee, wie man die eigene Drohne (im Idealfall auf Englisch) registrieren lassen kann?

Mit bestem Dank,

Felix :)

Alexander
vor 2 Jahren
antworten  Felix

Mein Kommentar wurde leider nicht veröffentlicht.

Frage direkt bei der CAAC nach, du wirst mit aller wahrscheinlichkeit die gleiche Antwort erhalten wie ich…
Nach Google-Translate müssen Touristen ihre Drohne nicht registrieren.
DJI hat allerdings eine Freischaltung der Drohne mittels Code eingearbeitet.

Alexander
vor 2 Jahren
antworten  Alexander

Das war die Nachricht:

用户您好:
外国用户暂时不需要注册。
谢谢
________________________________________
发件人: Alexander
发送时间: 2018年7月10日 18:43
收件人: 适航司无人机系统技术支持邮箱
主题: Aw: 答复: Register private Drone without China Mobile Number

I translate your answer with google translate.

The real name is not the problem.

How could i register without a chinese phone number?

best regards
Alexander

Felix
vor 2 Jahren
antworten  Alexander

Hallo Alexander,

Hast du deine Drohne nicht registrieren lassen und hast Erfahrungswerte wie dies gelaufen ist?
Und was hat es mit der Freischaltung von DJI auf sich?

Um jede Hilfe dankbar!

Felix :)

Alexander
vor 2 Jahren
antworten  Alexander

Ich habe bei der Behörde, die für das Registrieren der Drohnen zuständig ist, nachgefragt, wie man als Tourist seine Drohne auch ohne chinesische Telefonnummer registrieren kann und als Antwort kam das besagte hier:
“用户您好:
外国用户暂时不需要注册。
谢谢”
Was ich mit google in folgendes übersetzen lassen hab:
“Hallo Benutzer:
Ausländische Benutzer müssen sich vorerst nicht registrieren.
Danke”
Diese Mail habe ich mir ausgedruckt und für alle Fälle mitgenommen. sowie vorbereitungen zu den NFZ’s usw.

DJI fordert eine Aktivierung ab. sobald die Drohne (mavic Air – in meinem Fall) die gps-koordinaten in china mitbekommt, ploppt eine Meldung auf.
simulieren kann man das von hier aus auch, in dem man solche apps wie “fake-gps” oder ähnliches einsetzt und seinen Standort in China simuliert.
Man wird aufgefordert eine Handynummer seinem Profil zu hinterlegen, an diese wird ein Zahlen-code gesendet, den man innerhalb einer Minute eingeben soll.
Wegklicken konnte man diese Meldung nicht. Ob ein Starten ohne aktivieren funktioniert, Kann ich nicht sagen.

Felix
vor 2 Jahren
antworten  Alexander

Hey,

hast du dich dabei an die E-Mail
[email protected] gewandt oder wie hast du Kontakt zu der CAAC aufgenommen?

Bezüglich der Drohne werde ich dann denke ich einfach dein Tipp mit dem Fake GPS ausprobieren und hoffen das es in China dann klappt.

Danke schonmal,

Felix :)

Alexander
vor 2 Jahren
antworten  Alexander

Genau an diese Mail-Adresse:
Von: 适航司无人机系统技术支持邮箱
es kam auch innerhalb eines Tages die Antwort. :)

Das mit Fake-GPS hast du nur falsch verstanden.
Du kannst darüber hier schonmal simulieren, was dich in China erwartet. (also die Meldung, die da aufploppt und im Vordergrund bleibt)
In China geht viel über Handynummern. freies WLan an Flughäfen nach Freischaltung mittels Handynummer usw… An sich wäre ja auch kein Problem dabei, aber bei der GO-App sollte ich eine China-Nummer (+86) eingeben.
Das habe ich dank Reiseleitung auch tun können.

Alexander
vor 2 Jahren
antworten  Alexander

ps. weil es oben die adesse nicht mit geschrieben hat, hier nochmal als Nachtrag:
[email protected]

Paul
vor 3 Jahren

Hallo,
die Registationsseite wird bei mir als offline angezeigt. Hat jemand eine Idee wo ich meine Drohne registrieren lassen kann? Gibt es irgendwo eine offizielle Seite der Chinesen wo man sich informieren kann?

Beste Grüße

Paul

Darius
vor 3 Jahren

mitnehmen geht, aber registrieren ist pflicht. dazu noch eine. qr code auf die drohne klatschen. wenn du fern der zivilisation bist, interessiert es keinen. JHier in Shenzhen, schaut die Polizei gerade nach.

Maik
vor 3 Jahren

Hallo
Muss ich meine Drohne jetzt Registrieren lassen? Oder kann ich die so mit nach china nehmen?
Lg

Darius
vor 3 Jahren

Erstmal ein Artikel der n bisserl was erklärt.. den link such ich noch..
http://mp.weixin.qq.com/s/H366LxgLXUaIT1C7drUnJQ

Darius
vor 3 Jahren
antworten  Darius