Drohnen-Gesetze in Bulgarien

Drohne in Bulgarien fliegen

In diesem Beitrag geht es um die Regeln für Nutzung von Drohnen in Bulgarien.

Laut der Luftsicherung BULATSA muss jeder Pilot vor einem Flug eine Erlaubnis beim Directorate General “Civil Aviation Administration” (DG CAA) beantragen. Das ist mit diesem Formular möglich. Dazu wird eine Tabelle zur Verfügung gestellt, mit der du die Flugkategorie und die Drohnenklasse bestimmen kannst. Dieser Antrag soll an caa@caa.bg gesendet werden. Nach der Bestätigung muss durch BULATSA ein Luftraum für das speziell angemeldete Manöver reserviert werden. Nutze dazu dieses Formular und sende es mindestens 8 Tage vor dem geplanten Flug an amc@bulatsa.com. Du kannst die Formulare an die CAA und das BULATSA parallel versenden, um deine Genehmigungen schneller zu bekommen.

Bitte beachte, dass Bulgarien als Mitglied der Agentur der Europäischen Union für Flugsicherheit (EASA) die EU-Drohnenverordnung übernimmt, die am 31.12.2020 in Kraft tritt. Informationen zu den neuen Regeln findest du in unserem Übersichtsartikel und auf den dort verlinkten Seiten.

Überblick: Drohnen-Gesetze in Bulgarien

Drohnen zum Freizeitgebrauch erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Gewerbliche Nutzung von Drohnen erlaubt? Ja, nach Registrierung oder Genehmigung
Maximale Flughöhe:120 Meter (393,7 Fuß) im unkontrollierten Luftraum.
Ist eine Drohnen-Versicherung erforderlich? Nein. Wir empfehlen dir dennoch, in diesem Land deine Drohne zu versichern.
Benötigen Drohnen eine Kennzeichnung?Unbekannt.
Drohnen-Plaketten können hier bestellt werden
Müssen Drohnen registriert werden? Nein.
Halte Abstand zu Flughäfen
Respektiere die Privatsphäre anderer Personen
Hilfreiche Links:CAA
BULATSA

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Bulgarien haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die bulgarische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der bulgarischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Bulgarien gesammelt hast!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Seit 2014 lässt mich die Begeisterung für Kamera-Drohnen nicht mehr los. Als Fotograf und Filmemacher bieten sie mir eine unglaubliche Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten. Dank Drohnen konnte ich überall auf der Welt ganz besondere Perspektiven einfangen, die ohne die neue Technik undenkbar wären. Doch in all den Jahren hat sich viel geändert und es stellt eine gewisse Herausforderung dar, als Drohnen-Pilot die technischen und rechtlichen Entwicklungen zu verfolgen. Deswegen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, euch hier im Drohnen Camp alles Wichtige für den Umgang mit euren Drohnen verständlich zu erklären. Falls noch Fragen zu diesem Artikel offengeblieben sein sollten oder ihr Erfahrungen mit uns teilen wollt, dann schreibt uns gern einen Kommentar und wir versuchen euch so schnell wie möglich zu helfen!

Diskussionen zum Thema

  • Marcel | 22.01.2018

    Hallo wart ihr schon mal in bulgarien?
    Fliege dieses jahr am sonnenstrand und wollte dort mit der drohne filmen

    • Francis | 08.02.2018

      Hallo Marcel,
      nein, leider können wir noch nicht mit persönlichen Erfahrungen punkten. Tut mir leid.
      LG Francis

      • Mike | 02.04.2018

        Also die Antwort vom Bulgaren:
        Hi Mike, currently there are no rules for flying drones in Bulgaria. You can fly wherever you want except the forbidden places from DJI, which in most cases are the airports.

      • Francis | 31.05.2018

        Hi Mike,
        danke für die Info. Wo genau hast du denn angefragt?
        VG Francis

  • Nico | 11.11.2018

    Hi ,
    also ich war dieses Jahr wieder mit der Drohne in unterwegs und es ist noch immer sehr entspannt. Generell halte ich mich einfach an die EASA Regeln, da BG noch keine eigenen Regeln veröffentlicht hat, die davon abweichen. In der City hab ich vor Ort die Polizei angesprochen und ausserdem bin ich mit einem „lokalen“ Piloten gemeinsam geflogen. Solange ihr also niemanden ausspioniert oder gefährdet, habt ihr auch nichts zu befürchten, ausser ein paar neugirige Beamte, die evtl. mal selber fliegen wollen.
    LG
    Nico

    • Francis | 19.11.2018

      Hallo Nico,
      cool, vielen Dank für deine Infos. Dann allzeit guten Flug! Beste Grüße, Francis

Einen Kommentar schreiben