Drohnen-Gesetze in Ägypten

Drohne fliegen in Ägypten

In diesem Beitrag findest du die aktuellen Gesetze für Drohnen in Ägypten.

Für Ägypten-Reisende habe ich schlechte Nachrichten: Der Betrieb von Drohnen ist in Ägypten nicht erlaubt. Dazu heißt es im Ägyptischen Luftfahrtgesetz unter Artikel 46 Satz 8: 

No unmanned aircraft is allowed to fly or to work in the territory of the State unless upon a permission of Civil Aviation Authority.
In all cases, using unmanned aircraft is prohibited as per Rules of the Air and Air Traffic set forth in this respect.

Artikel 46 Satz 8 Ägyptisches Luftfahrtgesetz

Der Paragraph lässt zwar die Möglichkeit offen, eine Genehmigung von der CAA zu erhalten. Bisher habe ich aber noch von keinen Fällen gehört, bei denen diese Genehmigung erteilt wurde.

In Zeitungsberichten kann man sogar nachlesen, dass allein das Besitzen einer Drohne in Ägypten schon dazu führen kann, dass man ins Gefängnis wandert. Das überrascht mich aber aufgrund der instabilen politischen Lage in der Arabischen Republik nicht.

Ich bedaure die strikten Regeln sehr, denn ich begeistere mich sehr für die (Alt-)Ägyptische Kultur. Mit einer Drohne könnte man viele bezaubernde Plätze aus der Luft festhalten. Falls du es doch hinbekommst, in Ägypten zu fliegen, solltest du immer einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu den archäologischen Stätten einhalten, damit die Schätze Ägyptens nicht beschädigt werden. Das sind ein paar Aufnahmen nicht wert. Über die Pyramiden oder andere große Tempelanlagen würde ich z.B. nur mit einem vollständig redundanten Multicopter fliegen. Zudem solltest du auch bedenken, dass bei vielen Attraktionen ein hohes Aufgebot an Militärpolizei vor Ort ist. Riskiere also lieber nicht zu viel. Auch bei Überlandfahrten musst du mit häufigen Kontrollen rechnen.

Hilfreiche Links: Gov.uk, Egypt Today

Die hier aufgelisteten Drohnen-Regeln für Ägypten haben wir nach bestem Wissen recherchiert. Die Richtigkeit der Angaben können wir leider nicht garantieren. Wenn du auf Nummer sichergehen willst, dann kontaktiere die ägyptische Luftfahrtbehörde. Alternativ kannst du auch bei der ägyptischen Botschaft in Deutschland um weitere Informationen zu den Vorschriften bitten. Hinterlasse uns bitte einen Kommentar, wenn du Neuigkeiten erfährst und/oder selber Erfahrungen mit deinem Copter in Ägypten gesammelt hast!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Über den Autor

Seit 2014 lässt mich die Begeisterung für Kamera-Drohnen nicht mehr los. Als Fotograf und Filmemacher bieten sie mir eine unglaubliche Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten. Dank Drohnen konnte ich überall auf der Welt ganz besondere Perspektiven einfangen, die ohne die neue Technik undenkbar wären. Doch in all den Jahren hat sich viel geändert und es stellt eine gewisse Herausforderung dar, als Drohnen-Pilot die technischen und rechtlichen Entwicklungen zu verfolgen. Deswegen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, euch hier im Drohnen Camp alles Wichtige für den Umgang mit euren Drohnen verständlich zu erklären. Falls noch Fragen zu diesem Artikel offengeblieben sein sollten oder ihr Erfahrungen mit uns teilen wollt, dann schreibt uns gern einen Kommentar und wir versuchen euch so schnell wie möglich zu helfen!

Kommentare zu diesem Beitrag: Fragen stellen und mitdiskutieren

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
26 Kommentare
Neuste Kommentare
Älteste Kommentare Beliebteste Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
S. Mecklenburg
vor 10 Monaten

2016 hatte einer der Tauch Buddys hatte sein Dji auf Süd Tour dabei. Problemlos im Hauptgepäck eingeführt, hat es aber beim Fliegen verkackt und das Teil ins Meer geflogen. Mit Zodiac geborgen, aber Schrott. SD Karte mit Aufnahmen aber Ok. Die Drohne wurde dann in Port Ghalib im Müll entsorgt, die Videos von der SD per Internet in die Cloud geladen und die SD formatiert. Das hat ihm dann bei der Ausreise den Arsch gerettet, denn er wurde richtig gefilzt. Ersatzteile, Akkus, Fernbedienung usw. hatte er ja noch dabei, nur halt die Drone nicht. Wo die denn wäre und ob er gefilmt hat. Hat dann erzählt, das er die Teile von einem Freund geschenkt bekommen und zu Hause verkaufen möchte. Die haben dann seine Speicherkarten auf Dronen Videos durchsucht. Hatte er zum Glück nicht mehr. Er durfte dann nach stundenlangem Verhör doch noch nach Hause fliegen. Fazit: Ist das Risiko nicht wert.

Martin
vor 1 Jahr

Ich komme gerade aus Hurghada. (Jan 2020)
Die Anafi hatte ich mit. Ich hatte vergessen mich vorher schlau zu machen. Die Akkus und separat die Drohne hatte ich im Rucksack und würde oft gecheckt.
Die Drohne wollte keiner sehen.
Nur meine Klinkenstecker-Adapter haben Probleme gemacht.
Ich würde es nach diesem Bericht nicht nochmal riskieren. Hab nur vom Hotel Filme gemacht. Sehe Youtube – Steigenberger Aqua Magic.

Sten von ReiseGuide
vor 1 Jahr

Ein sehr guter Artikel und in den Kommentaren bringt Francis es auf den Punkt. In Ägypten ist es nicht erlaubt mit Drohnen zu fliegen, also sollte man es auch nicht drauf ankommen lassen. Unter Umständen wird man in solchen Ländern auch nicht mit einer Verwarnung davonkommen, da ist ganz schnell mal die Drohne weg und eine dicke Geldstrafe verhängt. Unter Umständen bleibt es auch nicht bei einer Geldstrafe.

Kein Footage ist das wert.

Danny
vor 2 Jahren

Hallo Francis,

ich Fliege am 19.04.19 nach Ägypten und möchte eig meine Mavric Pro 1 mitnehmen da ich dort in Hamata Kite surfen gehe. jetzt bin ich über euern Bericht gestolleprt und bin bissi erschorcken. soll ich es versuchen oder gibt erfahrungswerte wo Drohnen auch durchgelassen werden. ich habe auch ein presse ausweis würde der helfen um die Drohne ins land einzuführen.

Ron von The Vegan Travelers
vor 2 Jahren

Ich war letztes Jahr in Ägypten und hatte ebenfalls meine Drohne mit. Es gab keine Probleme, da sie nie gefunden wurde, dank der kleinen Größe der DJI Spark. Jedoch war mir oft schon echt mulmig, zum Beispiel bei Überlandsfahrten, bei denen man alle 100km aus dem Bus aussteigen muss und komplett gefilzt wird. Naja, entstanden sind ein paar grandiose Aufnahmen. Ob ich sie nochmals mitnehmen würde, weiß ich nicht, da ich erst jetzt weiß, wie oft man in Ägypten eigentlich kontrolliert wird.

PS: Falls das hier erlaubt ist, hier ist mein Drohnenvideo aus Ägypten eingebunden: https://www.the-vegan-travelers.com/de/afrika/aegypten/vegan-in-aegypten.html

Florian
vor 2 Jahren

Hallo
Ich war im Februar mit meiner 4k cam Drone in Hurghada. Bei der Einreise gab es keine Probleme. Bei der Ausreise wurde jedes Video und auch jedes Foto gecheckt. Da ich nur auf dem Hotelgelände geflogen bin gab es dann doch kein problem. Wo Sand zu sehen war wurde öfters das Video gestoppt und es wurde sich mit anderen sicherheitsbeamten beraten.
Das durchsehen aller vids und pics hat ca 45 min gedauert. Das war schon nervig vor allen ankommenden Passagieren an der ersten Durchleuchtung. Jeder hat skeptisch geschaut…naja das war meine erste Erfahrung mit meiner drohne in Ägypten. Ich fliege morgen wieder hin und werde diese wohl zu hause lassen.

Karlheinz
vor 2 Jahren
antworten  Florian

Hi! Ich bin gerade in Ägypten! Habe vor dem Abflug die österreichische Botschaft in Kairo kontaktiert die mich auf das Verbot hingewiesen hat und mir die ägyptische Botschaft in Wien empfohlen. Da kam ein kurzes Statement, es ist nicht erlaubt mit Drohnen zu fliegen. Ich habe sie zu Hause gelassen. Steht nicht dafür!
Liebe Grüße,
Karlheinz

Bhava
vor 2 Jahren

Bezüglich Ägypten bin ich erstaunt über Euren Bericht. Ich fahre jedes Jahr nach Makadi Bay und sah voriges Jahr einen Österreicher mit einer Drohne in der Früh am Strand. Auf meine Frage ob es erlaubt sei sagte er er hat Soldaten am Ende des Resorts gefragt und die hätten es erlaubt nur nicht direkt bei ihrem Stützpunkt. Beim Flughafen hätte es keine Probleme beim Zoll und bei den Kontrollen gegeben. Jetzt habe ich mir auch eine Mavic 2 Pro gekauft und bin entsetzt über euren Bericht. Lass uns gemeinsam recherchieren welche Genehmigung man benötigt und ab welcher Größe der Drone

Heiko Fehlinger
vor 2 Jahren

Hallo, ich war im Mai/Juni in Ägypten und hatte mich vorher erkundigt (auf einer anderen Seite, dort hatte ich keine Verbote gefunden (außer die typischen, z.B. Flughäfen, Touristenattraktionen). Ich hatte meine Drohne dann dabei, am Hotelstrand durfte ich nicht fliegen (hat mich das Sicherheitspersonal des Hotels drauf hingewiesen). Ich war dann auf einer Schnorcheltour und habe schöne Fotos gemacht und es gab keinerlei Probleme (einziger Hinweis vom Bootskapitän war, falls Polizei oder Armee kommt, dann nicht fliegen und keine Fotos). Bei der Ausreise wurde ich vom Sicherheitspersonal am Flughafen dann genauer untersucht, die haben die Akkus im Handgepäck gesehen und mich nur gefragt, wo die Drohne ist. Auf meine Antwort hin, das sie im eingecheckten Gepäck ist, haben die nur geantwortet dass das so richtig ist und haben mich durchgelassen.
Ich sag mal: Glück gehabt das ich keinen Ärger bekommen habe!

Rebecca
vor 3 Jahren

Hallo,
wohin muss ich mich wenden, wenn ich meine Drohne für Ägypten genehmigen lassen will? Mein Mann und ich fahren in 6 Wochen nach Ägypten. Ich bin gerade etwas enttäuscht, dass es dort verboten ist.

Mario
vor 3 Jahren

Ab welcher Größe gilt solche denn als Drohne? hab eine von 15×15 aber die hat eben 4 Rotore
20×20 hätte ich noch und für meine größere hat es sich dann ja wohl erledigt. Eine klappbare kommt heute noch, darauf hatte ich ja spekuliert, denn wie gesagt, klappbar. Nicht nur die Rotorarme sondern klappbar in sich zur Hälfte. Aber ich denk das spielt keine Rolle. Verboten ist verboten

Sascha Möller
vor 3 Jahren

Tolle Seite, gefällt mir sehr gut. :-)

Conny van der Vorst-Schick
vor 3 Jahren

Lasst es, es ist und bleibt verboten. Es sind schon Leute für viel weniger eingebuchtet worden und ein Wiedereinreiseverbot wurde ausgesprochen. Ein – seit mehr als 20 Jahren vor Ort lebender Freund versucht seit Jahren eine legale Erlaubnis zu bekommen. Bisher vergeblich.

jayjay
vor 4 Jahren

Hallo zusammen, Ihr habt hier eine extrem hilfreiche Page aufgebaut, erstmal ein grosses Dankeschön dafür! Nun interessiert es mich, ob es schon Neuerungen betreffend den Bestimmungen in Ägypten gegeben hat? Vor allem Region Sharm el Sheikh interessiert mich. Mein Kopter wäre ein Mavic Pro, somit doch recht unauffällig. Ich bin hin und her gerissen, zum einen wegen den Horrorstorys mit Knast etc, aber zum anderen wenn man auf Youtube nachschaut sind dort sehr aktuelle Videos aus 2017, sogar von Überflügen mit einem Mavic über die Pyramiden.. Lg Jay

scuba_stevie
vor 3 Jahren
antworten  jayjay

Hallo Jayjay. Hast Du die Drohne nun mitgenommen oder nicht? Falls ja wurdest Du überprüft bei den Customs in ägypten? Bin auch hin und hergersissen meine Phantom 3 mit auf Dive Safari zu nehmen. Es gibt jene Videos im web von Leuten die Drohnen dabei hatten. Jedoch bei meinem Pech lauf ich wohl in ne Kontrolle rein und verboten sei es ja allemalls. Danke für Feedback